Ein Geburtstag! Oder feiern wie die Feste fallen!

Ein Geburtstag! Oder feiern wie die Feste fallen! Wenn der Geburtstag auch noch auf ein Wochenende fällt, artet dieser oft in Fraß und Völlerei aus. Hier feiert man wie die Feste fallen! Das gilt natürlich nicht nur für die Geburtstagsfeiern, sondern auch für alle anderen Feste.

Welche Feste feierst du?

Ob nun bei Hochzeiten, Taufen, Ostern oder Weihnachten oder einfach nur ein Treffen bei Freunden … zu Feiern gibt es immer etwas und so oder so ähnlich sieht es bei mir fast immer aus.

Wie fängt der Geburtstag an?

Erstmal lange schlafen und dann ausgiebig Brunchen. Danach die Geburtstagsgeschenke auspacken. Gut, das Mittagessen fällt dafür aus, aber dann geht es nahtlos zum Kaffeetrinken mit mindestens dreierlei Kuchen weiter.

Etwas Bewegung muss sein!

Endlich ein kleiner Verdauungs-Spaziergang rund ums Haus. Nur nicht zu weit, sonst bekommt man ja gleich wieder Hunger.

Kaum ist man wieder drinnen, wird das Abendbrot verbreitet. Der gemütliche Tapasabend ist eingeläutet. Keine wilde Party sondern eher ein gemütlicher Schlemmer-Abend.

Wie feiern die anderen Mitglieder bei der Geburtstagsfeier?

Die Katze begutachtet das Ganze von ihrem „Hochsitz“ und hypnotisiert schon ‚mal die Wurst. Vielleicht fliegt das Wurststückchen ja direkt zu ihr und lässt sich genüßlich verspeisen.

Der Hund, der sich seinen strategisch günstigen Platz unter dem Tisch gesichert hat, ist auch schon in Warteposition. Es könnte ja was ‚runterfallen worum Hundi sich dann sicher unmittelbar kümmert.

Ja, so ist das eben bei einem solchen Gelage und einer so illusteren Gesellschaft … Nichts bleibt übrig. Die Tiere gehen leer aus.

Naja, das kann allerdings auch der allgemeinen „Tierbettelimmunität“ liegen.

Was passiert sonst noch bei einem Geburtstag?

Lustige und auch besinnliche Gesprächsrunden, sowie die ein oder anderen Gesellschaftsspielchen mit diversen Schnückeleien versüßen den Rest des Abends.

Alles weggeräumt und abgewaschen verabschieden wir uns von den Gastgebern.

Spät hat der Tag angefangen uns spät geendet. Der Bauch ist voll, die Augenlider schwer und das Herz ist leicht.

Toll war es, aber warum muss man immer so viel essen? Heißt das etwa Geburtstag haben?

Schön war’s bei dem Fest!

Nicht das Essen, sondern das Zusammensitzen und das Unterhalten, das ist es, was die Freunde zusammenschweißt.

Das Essen dient lediglich den Sprachpausen.

Und wie sieht eine Feier bei dir aus?

Lass uns, die Leser, wissen wie du feierst. Sieht ein Fest ähnlich aus?
Oder ganz anders?
Kommt es darauf an was gerade gefeiert wird?
Auf welchen Festen oder Partys hältst du dich am liebsten auf?
Oder welche gestaltetest du gerne?

Gib uns deinen Kommentar dazu!

Zu den anderen Rezensionen
Zu den Kurzgeschichten

Kommentar verfassen